28,15,0,50,1
1,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,40,10,5,0,1,0,15,0,1
Bosnien-Herzegowina: Sarajevo Foto: Thomas Reck
Bosnien-Herzegowina: Sarajevo
Bosnien-Herzegowina: Sarajevo
Serbien: Nationalmuseum in Belgrad Foto: Jürgen Bruchhaus
Serbien: Nationalmuseum in Belgrad
Serbien: Nationalmuseum in Belgrad
Nordmazedonien: Altstadtdächer in Skopje Foto: Jürgen-Bruchhaus
Nordmazedonien: Altstadtdächer in Skopje
Nordmazedonien: Altstadtdächer in Skopje
Griechenland: Blick vom Park-Hotel über den Thermaischen Golf auf den Olymp Foto: Thomas Reck
Griechenland: Blick vom Park-Hotel über den Thermaischen Golf auf den Olymp
Griechenland: Blick vom Park-Hotel über den Thermaischen Golf auf den Olymp
Albanien: Meerblick bei Sarande Foto: Jürgen Bruchhaus
Albanien: Meerblick bei Sarande
Albanien: Meerblick bei Sarande
Bulgarien: Amphitheater in Plovdiv Foto: Jürgen Bruchhaus
Bulgarien: Amphitheater in Plovdiv
Bulgarien: Amphitheater in Plovdiv
Rumänien: Schwester Tatiana in Moldovita Foto: Jürgen Bruchhaus
Rumänien: Schwester Tatiana in Moldovita
Rumänien: Schwester Tatiana in Moldovita
Republik Moldau: Orheiul Vechi Foto: Jürgen Bruchhaus
Republik Moldau: Orheiul Vechi
Republik Moldau: Orheiul Vechi

 

Reiseziele in Südosteuropa

 

Link zu den Reisekarten

 

Griechenland

Griechenland - Thessaloniki

Christen, Muslime und Juden in der „City of Ghosts“. Mit Exkursionen nach Vergina, Veria und Chortiatis. Antike und römisch-byzantinische Grundlagen. Die fast 500-jährige osmanische Herrschaft und die in dieser Zeit größte Bevölkerungsgruppe: die sephardischen Juden. Der „falschen Messias“ Sabbatai Zwi und die speziellen Konvertitengruppe der „Dönme“ oder „Ma'min“. Re-Hellenisierung ab 1912. Wiederaufbau nach dem Großen Feuer 1917. Die dramatischen Folgen des „Bevölkerungsaustauschs“ von 1923. NS-Okkupation mit Deportation der Juden und Drangsalierung der Griechen, Widerstand und Kollaboration. Nachkriegsentwicklung mit Bürgerkrieg, Modernisierung, Diktatur, Demokratisierung, Krise und beginnende Rückbesinnung auf die kosmopolitische Vergangenheit der Stadt.

Fragen an Ex Oriente Lux?

 

Ex Oriente Lux Reisen
Neue Grünstr. 38
D-10179 Berlin

Deutschland - Germany

 

fon: +49 (030) 62 90 82 05

fax: +49 (030) 62 90 82 09

info@eol-reisen.de

 

Wir sind für Sie da:

Montag-Freitag 10-17 Uhr

 

Sie können uns telefonisch, per Mail oder Fax erreichen. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Suche