Auswirkungen des Coronavirus

 

Inzwischen ist das "annus horribilis" 2020 zu Ende gegangen. So etwas hat es noch nie gegeben, aber wem sagen wir das?
Die gute Nachricht vielleicht zuerst: Uns gibt es noch und wir werden auch das "annus imponderabiliarum" 2021 überleben!
 
Trotz ernsthaften Bemühens sind wir noch immer schlecht im Hellsehen, bleiben aber doch weiter zuversichtlich. Wir wissen nicht, wie es im April, Juni oder August sein wird und lassen uns derzeit von der täglich wechselnden mit der vielerorts heutzutage üblichen gehörigen Portion Hysterie präsentierten Nachrichtenlage weder euphorisie- (Impfstoff da!) noch deprimieren (Virus mutiert!). Wir freuen uns über alle, die sich nicht kirre machen lassen und gelassen bleiben und nicht schon heute wissen, was im Sommer alles nicht möglich sein wird. Wir bangen mit unseren Partnerinnen und Partnern in den Zielländern, hoffen und wünschen das Beste und tun unser Mögliches dafür, die Hoffnung auf eine Erholung nicht durch eine stimmungsbedingte vorschnelle Absage kaputt zu machen.
 
Wir bedanken uns noch einmal bei allen von Ihnen, die uns durch Zuspruch, freundliche Worte und großzügige finanzielle Solidarität gut durch die schwere Zeit geholfen haben.
 
Von den 60 öffentlich im Katalog ausgeschriebenen Reisen konnten 2020 neun durchgeführt werden. Die meisten dieser Gruppen waren wesentlich kleiner als zwischendurch gebucht, viele ursprünglich Gebuchte sind aus einem nachvollziehbaren Gefühl der Unsicherheit zurückgetreten. "Echtes" Geld war mit diesen wenigen Reisen nicht zu verdienen, wir haben sie in erster Linie für die "Dabeigebliebenen", für unsere lokalen Partnerinnen und Partner, die von der Krise noch wesentlich härter gebeutelt worden sind, und für unsere Reiseleiterinnen und Reiseleiter stattfinden lassen. Wir haben dabei auch Erfahrungen gesammelt. Die durchgeführten Reisen wurden trotz der Einschränkungen und Beschwernisse von der großen Mehrheit der Reisenden als gut und schön bewertet.
 
Wir möchten Sie daher ermuntern, rege zu buchen und angesichts der aktuell unsicheren Situation betonen, dass Sie damit kein finanzielles Risiko eingehen. Unsere Reisebedingungen waren und bleiben sehr freundlich: Bis 30 Tage vor Reisebeginn können Sie ohne Angabe von Gründen kostenlos von Ihrer Buchung zurücktreten, ohne dass Ihnen finanzielle Nachteile entstehen (nur bei den Flügen gelten die Bedingungen der Fluggesellschaften).
Wir werden auch in diesem Jahr alle, die eine Reise gebucht haben, rechtzeitig (d.h. mehr als 30 Tage vor Reisebeginn) direkt informieren, ob die Reise durchgeführt wird und, wenn ja, unter welchen Bedingungen.
 
Bleiben Sie gesund! Es grüßen Sie herzlich mit guten Wünschen: Thomas Reck, Jürgen Bruchhaus, Fanny Stroh, Sofija Onufriv und Tatjana Kulow

Fragen an Ex Oriente Lux?

 

Ex Oriente Lux Reisen
Kleine Auguststr. 5 (NEU!)
D-10119 Berlin

Deutschland - Germany

 

fon: +49 (030) 62 90 82 05

fax: +49 (030) 62 90 82 09

info@eol-reisen.de

 

Wir sind für Sie da:

Montag-Freitag 10-17 Uhr

 

Sie können uns telefonisch, per Mail oder Fax erreichen. Wir helfen Ihnen gerne weiter!