Auswirkungen des Coronavirus

Die Reisen nach Warschau vom 26.7.-1.8., Lettland vom 29.7.-6.8., Lodz vom 2.-8.8. und Estland vom 7.-15.8. finden bzw. fanden erfreulicherweise statt.

Aufgrund der aktuellen Lage sind alle anderen Reisen mit Beginn bis 4.9. sowie die Reisen nach St. Petersburg und Wolgograd-Rostow (Beginn 12.9.) leider abgesagt. Viele Reisen haben wir auf den Herbst verschoben, die neuen Termine sind:


Czernowitz 13.9.-21.9.
Aserbaidschan 15.9.-24.9.
Nordmazedonien 19.9.-26.9.
Königsberg und Kurische Nehrung 19.9.-27.9.
Lemberg 19.9.-27.9.
Podolien-Wolhynien 25.9.-4.10.
Odessa 26.9.-4.10.
Serbien 26.9.-4.10.
Danzig 27.9.-3.10.
Bosnien-Herzegowina 4.10.-11.10.
Kiew 4.10.-11.10.
Rumänien 6.10.-17.10.
Republik Moldau 15.10.-25.10.
Bulgarien 16.10.-25.10.

Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bald wieder zum Besseren wenden wird. Wir informieren uns so genau wie möglich über die Situation in unseren Zielländern, stehen im engen Austausch mit unseren örtlichen Partnerinnen und Partnern und halten uns an die Bestimmungen und Empfehlungen der Behörden. Über die Durchführbarkeit der Reisen entscheiden wir in der Regel auf Basis der dann vorliegenden Sachlage einen Monat vor Reisebeginn. Die „Gebuchten“ werden direkt von uns informiert. Wir halten auch unsere Internetseiten so aktuell wie möglich, insbesondere die Einzeltermine und die Kombinationstermine.

Unsere Gedanken und guten Wünsche sind in diesen Tagen auch bei unseren Kolleginnen und Kollegen in den Ländern, die in unterschiedlichem Ausmaß von der Pandemie betroffen sind. Wie in Deutschland gibt es Sorgen um die Gesundheit, aber auch um die wirtschaftliche Existenz.

 

In der letzten Zeit haben wir uns sehr über den Zuspruch von vielen von Ihnen gefreut.

Über aufmunternde Worte per E-Mail oder am Telefon, über Willensbekundungen und Wünsche, die gebuchten Reisen nach Möglichkeit unternehmen zu wollen und nicht abzuschreiben, über trotz der Krise geleistete Anzahlungen, über gar vor dem Termin geleistete Restzahlungen und über die Bereitschaft, im Falle abgesagter Reisen die Zahlung für künftig zu buchende Touren bei uns zu lassen.

Auch darüber, dass es nur ganz vereinzelt Stornierungen von Reisen gab, die in relativer zeitlicher Ferne liegen, haben wir uns gefreut.

All das wissen wir sehr zu schätzen und es hilft uns, diese nicht einfache Zeit zu überstehen. Herzlichen Dank!

Wir versprechen Ihnen: Wir halten durch und werden Sie nicht enttäuschen.

Thomas Reck, Sofija Onufriv, Jürgen Bruchhaus, Fanny Stroh und Tatjana Kulow.

 

Stand: 8.8.20, 16:00 h

Fragen an Ex Oriente Lux?

 

Ex Oriente Lux Reisen
Neue Grünstr. 38
D-10179 Berlin

Deutschland - Germany

 

fon: +49 (030) 62 90 82 05

fax: +49 (030) 62 90 82 09

info@eol-reisen.de

 

Wir sind für Sie da:

Montag-Freitag 10-17 Uhr

 

Sie können uns telefonisch, per Mail oder Fax erreichen. Wir helfen Ihnen gerne weiter!