28,15,0,50,1
600,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Bosnien-Herzegowina: Sarajevo Foto: Thomas Reck
Bosnien-Herzegowina: Sarajevo
Serbien: Nationalmuseum in Belgrad Foto: Jürgen Bruchhaus
Serbien: Nationalmuseum in Belgrad
Mazedonien: Altstadtdächer in Skopje Foto: Jürgen-Bruchhaus
Mazedonien: Altstadtdächer in Skopje
Griechenland: Blick vom Park-Hotel über den Thermaischen Golf auf den Olymp Foto: Thomas Reck
Griechenland: Blick vom Park-Hotel über den Thermaischen Golf auf den Olymp
Albanien: Meerblick bei Sarande Foto: Jürgen Bruchhaus
Albanien: Meerblick bei Sarande
Bulgarien: Amphitheater in Plovdiv Foto: Jürgen Bruchhaus
Bulgarien: Amphitheater in Plovdiv
Rumänien: Schwester Tatiana in Moldovita Foto: Jürgen Bruchhaus
Rumänien: Schwester Tatiana in Moldovita
Republik Moldau: Orheiul Vechi Foto: Jürgen Bruchhaus
Republik Moldau: Orheiul Vechi

 

Reiseziele in Südosteuropa

 

Link zu den Reisekarten

 

Bosnien-Herzegowina

Bosnien-Herzegowina - Sarajevo und Mostar

Jajce, Trawnik, Srebrenica, Višegrad, Goražde, Foča, Blagaj

„Herz mit drei Religionen“ Slawen, Osmanen, Österreicher. Jüdisch-sephardisches Leben. 1. ("die Schüsse von Sarajevo") und 2. Weltkrieg. Jugoslawien. Krieg in den 1990ern und Wiederaufbau. Versöhnungsinitiativen. Literatur (Andrić u.v.a.). Sagenhafte Naturschönheiten.

Serbien

Serbien

Niš, Studenica, Kragujevac, Belgrad, Sremska Mitrovica, Fruška Gora, Sremski Karlovci, Novi Sad

Eine sommerlicher Reise nicht nur zu den Flüssen Donau, Save und Morava. Wechselnde Herrschaftsträger zwischen Orient und Okzident: Römer, Byzantiner, Slawen, serbische Despoten, Ungarn und Osmanen. Unabhängigkeit, Weltkriege, Blockfreiheit, Jugoslawien- und Kosovo-Krieg. Außer Jahrhunderte alten Klöstern und herausragenden Naturschönheiten stehen die aktuelle politische Entwicklung, eine sehr lebendige und interessante Literatur, das moderne und junge Belgrad sowie zahlreiche Begegnungen mit Einheimischen im Vordergrund.

Mazedonien

Mazedonien

Ohrid, Prespa-See, Bitola, Kruševo, Struga, Tetovo, Skopje

„Sehnsucht nach Süden“ ... Bewegte Geschichte unter wechselnder Herrschaft und sehr späte Unabhängigkeit. Hauptstadt im Umbruch. Landwirtschaft und Weinbau (mit -probe). UNESCO-Weltkulturerbe: Der Ohrid-See und die Stadt Ohrid. Albanische und Roma-Minderheit. Jüdische Geschichte. Der Namensstreit mit Griechenland.

Griechenland

Griechenland - Thessaloniki

Christen, Muslime und Juden in der „City of Ghosts“. Mit Exkursionen nach Vergina, Veria und Chortiatis. Antike und römisch-byzantinische Grundlagen. Die fast 500-jährige osmanische Herrschaft und die in dieser Zeit größte Bevölkerungsgruppe: die sephardischen Juden. Der „falschen Messias“ Sabbatai Zwi und die speziellen Konvertitengruppe der „Dönme“ oder „Ma'min“. Re-Hellenisierung ab 1912. Wiederaufbau nach dem Großen Feuer 1917. Die dramatischen Folgen des „Bevölkerungsaustauschs“ von 1923. NS-Okkupation mit Deportation der Juden und Drangsalierung der Griechen, Widerstand und Kollaboration. Nachkriegsentwicklung mit Bürgerkrieg, Modernisierung, Diktatur, Demokratisierung, Krise und beginnende Rückbesinnung auf die kosmopolitische Vergangenheit der Stadt.

Albanien

Albanien

Tirana, Korçë, Gjirokaster, Sarandë, Butrint, Vlorë, Berat, Durrës, Krujë, Shkodër

Aufbruch im Adlerland mit Adriastrand. Religiöse Vielfalt und Toleranz einst wie heute kennzeichnen Albanien genauso wie spektakuläre Landschaften, wilde Pässe, mächtige Festungen und die Küstenorte am Mittelmeer. Auf unserer Reise erleben wir die Aufbruchstimmung im Land, lernen albanische Literatur nicht nur von Ismail Kadare kennen, beschäftigen uns mit älterer und jüngerer Geschichte, mit Enver Hoxha und den Folgen, mit den EUropäischen Perspektiven sowie mit den Beziehungen zum Kosovo.

Bulgarien

Bulgarien

Sofia, Rila, Koprivschtiza, Kasanlak, Veliko Tarnovo, Ruse, Varna, Nesebar, Burgas, Plovdiv

Klöster, Berge, Rosen, Meer. Klöster, Kirchen, Kuppelgräber; faszinierende Dorfarchitektur, alte Festungsstädte und eine pulsierende Metropole. Aufenthalt am Schwarzen Meer. Vielvölkerland: einst Thraker, Griechen, Römer, Byzantiner und Osmanen, nun Bulgaren, Roma, Türken und Mazedonier. Das außergewöhnliche Schicksal der bulgarischen Juden während des 2. Weltkriegs. Bulgarische Literatur. Elias Canetti. Die Situation nach dem EU-Beitritt.

Rumänien

Rumänien

Siebenbürgen, Bukowina und „Paris des Ostens“

Historische Kulturlandschaften und europäische Zukunft. Hermannstadt (Europäische Kulturhauptstadt 2007)-Schäßburg-Kimpolung-Moldovita, Sucevita, Voronet-Kronstadt-Bukarest. Deutsche, Ungarn, Szekler, Roma und Rumänen. UNESCO-Weltkulturerbe Moldauklöster. Wunderschöne Landschaften. Ceausescu und die Folgen. Jüdisches Leben. Deutsch- und rumänischsprachige Literatur. Die Situation nach dem EU-Beitritt.

Republik Moldau

Republik Moldau

Chisinau, Comrat (Gagausien), Tighina/Bender und Tiraspol (Transnistrien), Soroca, Klöster Orheiul Vechi und Curchi, Bukarest

"Des Südens Zauberland" (Alexander Puschkin). Rumänisch-russisch-jüdische Geschichte. Exkursionen ins turksprachig-christliche Gagausien, zu den mittelalterlichen bessarabischen Klöstern. Aufenthalt in der nördlichen Festungsstadt und Roma-Metropole Soroca. Kunst und Literatur, Weinbau. Mit Ausflug nach Tiraspol und Bendery in der Teilrepublik Transnistrien. Mit Zwischenaufenthalt in Bukarest.

Slowenien

Slowenien - Ljubljana – Laibach

(nur für Gruppen buchbar)

Herz und Kopf Sloweniens. Wunderschöne Landschaften: Julische Alpen, Adriaküste (Piran, Koper) und Karst (Totentanzfresko in Hrastovlje). Slawen zwischen Wien und Venedig. 1. Weltkrieg in den Alpen (Hemingway). Jugoslawien. Wirken des Architekten Jože Plečnik. Nichtregierungsorganisationen.

Suche

Fragen an Ex Oriente Lux?

 

Ex Oriente Lux Reisen
Neue Grünstr. 38
D-10179 Berlin

Deutschland - Germany

 

fon: +49 (030) 62 90 82 05

fax: +49 (030) 62 90 82 09

info@eol-reisen.de

 

Wir sind für Sie da:

Montag-Freitag 10-17 Uhr

 

Sie können uns telefonisch, per Mail oder Fax erreichen. Wir helfen Ihnen gerne weiter!